Verleihung des Förderpreises 2021

Der Preis honoriert diesmal wichtige, wenig bekannte ehrenamtliche Tätigkeiten in unseren Schulen

Die Stiftung Lions Club Eutin hat zum zweiten Mal ihren Förderpreis für „junge Heldinnen und Helden“ in der Region Eutin, Bosau, Malente ausgelobt. Es bewarben sich in diesem Jahr erstmals Schulen bzw. Schüler und Schülerinnen um den Förderpreis der Stiftung. In einem ferienbedingten Online-Voting hat die Jury ihre Entscheidungen getroffen. Die Jury bestand aus Petra Marcolin, Leiterin der Kreismusikschule Ostholstein, Bürgermeister Behnk, Stadt Eutin, Falk Herzog, Geschäftsführer der Eutiner Festspiele gGmbH, Mano Salokat, Lehrer und Fachberater kulturelle Bildung im Kreis Ostholstein, Dr. Joachim Rinke, Präsident des Lions Club Eutin und dem Initiator der Stiftung, Detlev Küfe.

Der Förderpreis über 1.000 Euro wurde an die strahlenden Sieger Aaron Bojahr, Jannik Jansen und Felix Assmann übergeben. Sie engagieren sich seit der 5. Klasse, also seit über 5 Jahren im Schulsanitätsdienst der „Gemeinschaftsschule an den Auewiesen“ in Malente (GMS) für die Schüler und Schülerinnen. Und nicht nur das: Sie betreuen seit mehreren Jahren auch mit großem Engagement die Lehrmittelbücherei der GMS.

„Aaron, Jannik und Felix tragen seit Jahren dazu bei, dass wir uns alle an unserer GMS besonders wohl und auch beschützt fühlen, denn als von der DRK ausgebildete Ersthelfer sind sie immer zur Stelle, um bei Verletzungen etc. schnell zu helfen und zu trösten“, lobte Andrea Dietz, stellvertretende Schulleiterin der GMS ihre beeindruckende ehrenamtliche Arbeit.
Felix Assmann ergänzte als „Teamsprecher“, dass daneben auch begeistert in der Jugend-Feuerwehr mitgearbeitet wird und der Schwimmunterricht von Kindern als wichtige Aufgabe in der DLRG geleistet wird. Arbeit für die Gemeinschaft ist überzeugtes Credo für die Drei!

Mehr vorbildliches Engagement geht kaum, stellte Küfe beeindruckt fest und auf die Frage, wo die 1.000 Euro eingesetzt werden sollen, antwortete Christine Duggen, Assistentin der Koordination an der GMS, mit einem weiteren ehrenamtlichen Engagement: „In der Schülerbücherei, die nicht kommunal finanziert wird." Seit den Corona-Lockerungen würden die Schüler und Schülerinnen die neue regelmäßige „Lesezeit für alle“ unglaublich intensiv nutzen. "Wir brauchen unbedingt Büchernachschub", so Frau Duggen.

 

Ein Sonderpreis von 500 Euro wurde an die Schulsanitäter und -sanitäterinnen des Carl-Maria-von-Weber Gymnasiums in Eutin vergeben.

Der Schulsanitätsdienst (SSD) am Gymnasium besteht seit 2018. „Die diensthabenden Schulsanitäter und -sanitäterinnen sind permanent über ein mobiles Notfalltelefon zu erreichen, um verletzten oder erkrankten Schülern und Schülerinnen als Ersthelfende beizustehen“, erläuterte Johanna Hartig, Lehrerin am Gymnasium. Daniel Johannwiller, Lehrer und Betreuer des SSD, ergänzte, dass es auch an den Schulen immer schwieriger wird, für ein ehrenamtliches Engagement zu motivieren. Umso mehr freue er sich, dass in diesem Sommer 16 Schülerinnen und Schüler vom DRK als neue Ersthelfende ausgebildet werden konnten. Da die Ausstattung des SSD nur mit „Bordmitteln“ erfolgt, sei der Sonderpreis der Stiftung Lions Club Eutin für weitere Anschaffungen sehr willkommen.

Dr. Joachim Rinke, Präsident des Lions Club Eutin, gratulierte allen Preisträgern, die stolz die Urkunden der Stiftung entgegennahmen. Er sprach aus, was vielen Bürgern und Bürgerinnen sicher gar nicht bewusst ist: „Ich habe gar nicht gewusst, dass es so eine tolle ehrenamtliche Tätigkeit an den Schulen überhaupt gibt. Gut, dass sie über den Förderpreis der Stiftung nun sichtbar gemacht wird".

Jörg Schumacher, GF der Bürgerstiftung Ostholstein, war überwältigt davon, dass diesmal gerade Schulsanitätsdienste vorgeschlagen wurden und auch gewonnen haben. „Ich war selbst langjährig im Sanitäts- und Rettungsdienst tätig und weiß, dass es um die Ausbildung im Rettungsdienst in Deutschland „grottenschlecht“ aussieht. Klasse, dass dies in den Schulen positiv läuft. "Machen sie unbedingt weiter so“, spornt er an.

(Mehr zu den Gewinnern)

 

Spende für DLRG-Fahrzeug

1.000 Euro spendete der Lions Club Eutin zur Finanzierung eines neuen Mehrzweckfahrzeuges der DLRG Hutzfeld-Bosau. Die DLRG-Ortsgruppe benötigt ein neues Fahrzeug, da das jetzige aufgrund seines Alters nicht mehr die erforderliche technische Zuverlässigkeit hat, um das Aufgabenspektrum der DLRG-Ortsgruppe sicher gewährleisten zu können. 

Auslobung des Förderpreises 2021

Die im Jahr 2014 vom Lions Club Eutin gegründete „Stiftung Lions Club Eutin“ hatte im vergangenen Jahr erstmals einen Förderpreis und einen Sonderpreis für herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis zum 28. Lebensjahr) über insgesamt 1.500 Euro ausgelobt. (Preisträger 2020)

Arbeitseinsatz in der Wunderwelt Wasser

Bei einem gemeinsamen Arbeitseinsatz in der Malenter „Wunderwelt Wasser" mit Malentes Bürgermeisterin Tanja Rönck, dem Leiter des Bauhofes, Jan-Henning Kube, sowie der Tischlerin Lara Kuhlmann und dem Maler Karl-Heinz Ziegler vom Malenter Bauhof unterstrichen die Eutiner Lions erneut ihr nachhaltiges Engagement für diesen Naturlernort der Gemeinde Malente.

Eutiner Lions spenden für Ferienlager in Bosau

1.000 Euro spendete der Lions Club Eutin zur Finanzierung des Ferienlagers für 45 Kinder aus den Flutgebieten in der Nähe von Aachen auf dem Gelände der Jugendfreizeitstätte Bosau.

Präsidentenwechsel bei den Eutiner Lions

Dr. Joachim Rinke ist neuer Eutiner Lionspräsident. In Anwesenheit zahlreicher Lionsfreunde und ihrer Ehefrauen dankte Past-Präsident Michael Koch dem scheidenden Präsidenten Manfred Meyer für das Engagement, die Professionalität und die Leidenschaft, mit der er den Eutiner Lionsclub durch das Pandemiejahr geführt hat.

  • Spenden

    Wenn Sie die Arbeit des Lions Club Eutin mit einer Spende unter­stützen möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Spendenseite des Fördervereins Lions Club Eutin e.V..

    (Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Spendenbescheinigung.)

    Mehr erfahren ...

  • Stiftung Lions Club Eutin

    Die Stiftung Lions Club Eutin wurde am 15. Dezember 2015 unter dem Dach der Bürgerstiftung Ostholstein von 37 Lionsfreunden gegründet. Zweck und Aufgaben der Stiftung entsprechen exakt denen des Lions Club Eutin bzw. des Fördervereins Lions Club Eutin e.V., sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele.

    Mehr erfahren ...

  • Förderverein

    Um die rechtlichen Rahmenbedingungen zur ordnungsgemäßen Handhabung von Spendengeldern zu schaffen, wurde der Förderverein Lions Club Eutin e.V. am 4. Oktober 1977 gegründet. Als rechtsfähiger Verein führt er sämtliche Activities durch und verwendet gemäß seiner Satzung die eingenommenen Gelder an gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

    Mehr erfahren ...

  • 1