Arbeitseinsatz in der Wunderwelt Wasser

„Wunderwelt Wasser" – ein Lions-Engagement für nachhaltige Umweltbildung

Bei einem gemeinsamen Arbeitseinsatz in der Malenter „Wunderwelt Wasser" mit Malentes Bürgermeisterin Tanja Rönck, dem Leiter des Bauhofes, Jan-Henning Kube, sowie der Tischlerin Lara Kuhlmann und dem Maler Karl-Heinz Ziegler vom Malenter Bauhof unterstrichen die Eutiner Lions erneut ihr nachhaltiges Engagement für diesen Naturlernort der Gemeinde Malente.

„In Zahlen ausgedrückt heißt dieses", so Lionspräsident Dr. Joachim Rinke, „dass die Eutiner Lions seit Eröffnung der Wunderwelt Wasser im Jahre 2007 rund 25.000€ für deren Erhalt und Weiterentwicklung gespendet haben". Allein in den Jahren 2020/21 wurden 4.000 EUR für die thematische Weiterentwicklung der Wunderwelt Wasser und die Beseitigung von Schäden an Objekten zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus leisten die Eutiner Lions jährlich bis zu 100 Arbeitsstunden in dieser Natur-Erlebniswelt.

Bürgermeisterin Rönck dankte den Lions für die Förderung dieser einzigartigen Naturerlebniswelt. „Ohne den kontinuierlichen persönlichen und finanziellen Einsatz der Eutiner Lions für die Wunderwelt Wasser wäre es kaum möglich dieses beeindruckende Projekt der Umweltbildung, das Jung und Alt mit anschaulichen Modellen und Schautafeln das eigenständige Entdecken der Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt in diesem Ökosystem im, am und vom Wasser ermöglicht, zu unterhalten,“ würdigte die Malenter Bürgermeisterin die Bedeutung des Lions Engagements.

„Den Eutiner Lions ist die Förderung der Wunderwelt Wasser ein Anliegen, weil Groß und Klein in diesem „Klassenzimmer Natur“ sehen und lernen können, wie wichtig es ist, mit der Natur verantwortungsvoll umzugehen“, unterstrich Dr. Rinke die Nachhaltigkeit des Lions Engagements für den Naturerlebnisraum an der Malenter Kellerseepromenade. „Wir beobachten in der Wunderwelt Wasser steigende Besucherzahlen aller Altersgruppen,“ so die Malenter Bürgermeisterin. „Dieses zeige, dass die Wunderwelt Wasser mit ihrer thematischen Ausrichtung, die Bedeutung des Wassers für das Leben und die Natur darzustellen, nicht nur dicht an den Themen Klima- und Umweltschutz ist, sondern die Objekte und die Informationen auf den Bildtafeln anschaulich und informativ sind.“

Besonders erfreut zeigten sich Bürgermeisterin und Lionspräsident, dass die Gemeinde Malente und der Lions Club Eutin vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein eingeladen wurden, die Wunderwelt Wasser auf dem diesjährigen „Jahres-Fachforum für Natur- und Nachhaltigkeitsbildung: Wasser ist Leben!“ darzustellen.

Ideengeber des pädagogischen Konzeptes der Wunderwelt Wasser war der verstorbene Biologe und frühere Umweltminister Prof. Dr. Berndt Heydemann, in dessen Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung (NICOL) auch die ersten Informationsschilder und Modelle für die WunderweltWasser realisiert worden sind. Heydemanns Ziel war neben der Stärkung des Umwelt- und Naturschutzgedankens die umfassende Bedeutung des Wassers als Lebenselixier in der Region darzustellen und gleichzeitig unter dem Stichwort „Bionik“ zu erläutern, wie mit Erkenntnissen aus der Biologie bautechnische Fragen gelöst werden. Heute werden die Gemeinde Malente und der Lions Club Eutin bei der umweltpädagogischen Ausrichtung und der inhaltlichen Darstellung der Informationsschilder und Modelle von den Biologinnen Dr. Martina Wichelmann und Dr. Andrea Rudolph und ihrer Firma NaBit GbR unterstützt.

„Dr. Andrea Rudolph, der Leiter des Bauhofes, Jan-Henning Kube, und Michael Koch (LC Eutin) hatten den diesjährigen Arbeitseinsatz mit dem Lionsclub vorbereitet“, erläuterte Lionspräsident Rinke und unterstrich damit, dass die noch nicht abgeschlossene Umgestaltung des Informationspavillons am Eingang zur WunderweltWasser sowie das Umstellen von Informationstafeln planvoll unter wissenschaftlicher und pädagogischer Anleitung erfolgt. „Natur ist spannend, vielschichtig und bunt – und so stellen wir sie auch dar!“, erläuterte die Biologin Dr. Andrea Rudolph ihren Anspruch an die Gestaltung von Informationstafeln im Spannungsfeld zwischen Informationen für Erwachsene und Kinder.

 

Eutiner Lions spenden für Ferienlager in Bosau

1.000 Euro spendete der Lions Club Eutin zur Finanzierung des Ferienlagers für 45 Kinder aus den Flutgebieten in der Nähe von Aachen auf dem Gelände der Jugendfreizeitstätte Bosau.

Präsidentenwechsel bei den Eutiner Lions

Dr. Joachim Rinke ist neuer Eutiner Lionspräsident. In Anwesenheit zahlreicher Lionsfreunde und ihrer Ehefrauen dankte Past-Präsident Michael Koch dem scheidenden Präsidenten Manfred Meyer für das Engagement, die Professionalität und die Leidenschaft, mit der er den Eutiner Lionsclub durch das Pandemiejahr geführt hat.

Schloss in den Mai 2021

Eutiner Lions sagen Kulturevent wegen Corona-Pandemie ab

„Schweren Herzens haben wir uns angesichts der Corona-Pandemie entscheiden, nach 2020 auch in diesem Jahr unser Kulturevent „Schloss in den Mai“ mit hervorragenden Musikern, ausgezeichneten Comedians und tollen Poetry-Slammern abzusagen,“ teilte Lions-Präsident Manfred Meyer mit.

Trost-Teddy Aktion 2020

Seit 2012 sammelt der Lions Club Eutin neben vielen anderen Aktionen dauerhaft Geld für Trost-Teddys für in Not geratene Kinder

Diese Teddys werden an die Polizei, den Rettungsdienst und die Sana-Klinik in Eutin gegeben und helfen Kindern in Eutin, Bad Malente, Bosau und Umgebung. Die Teddys lenken Kinder, die einen Unfall oder eine andere Notsituation erlebt haben, von körperlichem sowie emotionalem Schmerz und Schock ab und trösten.

Förderpreis der Stiftung vergeben

Im Dezember 2014 gründete der Lions Club Eutin als zweite Club in Norddeutschland eine eigene Stiftung. Sie verfolgt die gleichen gemeinnützigen Ziele wie der Lions Club Eutin und lobte zum ersten Mal einen Förderpreis für junge Menschen bis zum 28. Lebensjahr aus, die sich im Ehrenamt besonders hervorgetan haben.

  • Spenden

    Wenn Sie die Arbeit des Lions Club Eutin mit einer Spende unter­stützen möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Spendenseite des Fördervereins Lions Club Eutin e.V..

    (Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Spendenbescheinigung.)

    Mehr erfahren ...

  • Stiftung Lions Club Eutin

    Die Stiftung Lions Club Eutin wurde am 15. Dezember 2015 unter dem Dach der Bürgerstiftung Ostholstein von 37 Lionsfreunden gegründet. Zweck und Aufgaben der Stiftung entsprechen exakt denen des Lions Club Eutin bzw. des Fördervereins Lions Club Eutin e.V., sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele.

    Mehr erfahren ...

  • Förderverein

    Um die rechtlichen Rahmenbedingungen zur ordnungsgemäßen Handhabung von Spendengeldern zu schaffen, wurde der Förderverein Lions Club Eutin e.V. am 4. Oktober 1977 gegründet. Als rechtsfähiger Verein führt er sämtliche Activities durch und verwendet gemäß seiner Satzung die eingenommenen Gelder an gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

    Mehr erfahren ...

  • 1