Neuer Präsident beim Lions Club Eutin

Der neue Vorstand: v.l.n.r. Manfred Meyer, Michael Harms, Tim Hagemann, Stefan Sievert, Präsident Detlev Küfe, Vize-Präsident Mel Camelly und Dr. Bertram Illert.

Im Eutiner Brauhaus fand letztens die alljährliche Amtsübergabe des Vorstandes des Lions Club Eutin statt. Der bisherige Vorstand wurde verabschiedet und Detlev Küfe als neuer Präsident begrüßt. Er übernahm vom scheidenden Präsidenten Stefan Sievert die Lions-Glocke und versprach, die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortzuführen.

Unterstützt wird er dabei vom neuen Vorstand, der aus dem Vizepräsidenten Mel Camelly, Sekretär Dr. Bertram Illert, Schatzmeister Manfred Meyer, Clubmaster Michael Harms und dem Activity-Beauftragten Tim Hagemann besteht.

Detlev Küfe, bis 2014 Vorstandschef bei der Bordesholmer Sparkasse und zum zweiten Mal Lions-Präsident nach 1997, stellt sein abwechslungsreiches clubinternes Programm für die Lionsfreunde unter das Motto "Wirtschaft und Wissenschaft" und bekennt lächend: "Da kenne ich mich nämlich aus."

Das - weltweite - Kernmotto der Lions-Organisation "We serve" (wir dienen) wird für die Clubregion Eutin, Malente und Bosau mit den erfolgreichen Activities „Weindorf beim Eutiner Stadtfest“ am 15.08.2015  und die von seinem Vorgänger initiierte Veranstaltung "Schloss in den Mai" am 30.04.2015 sowie der "Weihnachtslotterie", deren Erlöse wieder zu 100 Prozent unterstützungswürdigen Projekten in der Region zugutekommen werden, weiter fortgesetzt. Einer der Schwerpunkte wird dabei 2015/2016 in der Flüchtlingshilfe liegen.

Der scheidende Präsident Stefan Sievert blickte in seiner Abschiedsrede auf das in seine Amtszeit fallende 45. Gründungsjubiläum des Lions Clubs zurück: erfolgreiche Jahre, in denen rund 400.000 Euro gesammelt wurden und in regionale Projekt flossen. Drei anwesende Gründungsmitglieder vom 28. April 1970 - Ewald Bischoff, Gustav  Reese und Finn Pitzner - erinnerten sich noch lebhaft an die schwierige Anfangszeit, aber vor allem an ihre Begeisterung für die Lions-Idee.