Kindliche Neugier stärken

Bärbel Wilkens, Lions Präsident Stefan Sievert und Vorstand der Volksbank Eutin Hans-Wilhelm Hagen

"Kinder sind unsere Zukunft, deshalb müssen wir früh ihre Neugier und Neigungen fördern, auch für Naturwissenschaften" bekannte Stefan Sievert, Präsident des Lions Club Eutin. "Aus diesem Grund fließt der Erlös unserer Veranstaltung Schloss in den Mai 2015 in das Projekt Naturwissenschaften zum Anfassen in Kindergärten."

Frau Bärbel Wilkens, Initiatorin des Projektes, freute sich letzten Freitag über Zuwendungen in Höhe von 3000 Euro vom Lions Club Eutin, überreicht vom Club Präsidenten Stefan Sievert, Hans-Wilhelm Hagen von der Volksbank Eutin erhöhte die Summe zusätzlich um 500 Euro. "Mit dem Geld kann in weiteren Kindergärten die technische Ausstattung, notwendige Schutzkleidung und Arbeitsmittel angeschafft und auch zukünftig Unterrichtsmaterialien bereitstellen werden." bekundete Frau Wilkens. Die ehemalige Chemielehrerin betreut mittlerweile an drei Eutiner Kitas Gruppen von bis zu acht Kindern, zwei Kindergärten kommen bereits dieses Jahr hinzu. Mit dem Geld ist das Projekt, das sie ehrenamtlich betreut, langfristig gesichert und kann in weiteren interessierten Kindergärten angeboten werden.

Die gebürtige Eutinerin lehrte 40 Jahre an einer Hamburger Schule Chemie und baute dort erfolgreich für untere Jahrgänge ein "Offenes Chemielabor" auf. Diese Idee bildete die Grundlage für das Kita-Projekt.