Großer Gästeandrang im Lions Weindorf

Zufriedene Gesichter bei Gästen und Lions

„Im Lions Weindorf ist was los!“, hatte Lions-Präsident Tim Kraushaar versprochen, als er für das 26. Lions Weindorf anlässlich des diesjährigen Eutiner Stadtfestes am 18./19. August 2018 warb. Er sollte Recht behalten. Der Gästeandrang war so groß, dass teilweise keine Sitzplätze mehr zu finden waren. Bis in den späten Abend kamen die Besucher in das Weindorf, um zu klönen und zu feiern oder einfach eine Ruhepause von der Betriebsamkeit des Stadtfestes zu finden.

„Vielen Dank für diese Veranstaltung“, war der Kommentar eines Besuchers, der stellvertretend für die vielen positiven Äußerungen über das Lions-Weindorf und den damit verfolgten Benefizzweck der Veranstaltung steht. Lions-Präsident Tim Kraushaar dankte den Stadtfestbesuchern für ihren Besuch und lobte den großen ehrenamtlichen Einsatz seiner Lionsfreunde, deren Ehefrauen und Partnerinnen sowie des Leo-Clubs Holsteinische Schweiz, der Lions-Jugendorganisation. „50 Lionsfreunde und deren Angehörige waren für die Besucher des Weindorfes im Einsatz“, berichtete der Lions-Präsident.

Die letzten Gäste verließen das Weindorf gegen Mitternacht. In Abwandlung des Songs „Junge komm bald wieder“, den einige sangesfreudige Gäste zu später Stunde intonierten, sagte Tim Kraushaar: „Liebe Stadtfestfestbesucher kommt 2019 wieder!“ Für die Eutiner Lionsfreunde gilt jetzt bereits das Motto: „Nach dem Weindorf ist vor dem Weindorf“. Nach einem Kassensturz wird der Lions-Club Eutin über den Verwendungszweck des Reinerlöses aus dem Weindorf 2018 entscheiden und organisatorische Vorbereitungen für das Weindorf 2019 beraten