Erfolgreiches Weindorf 2015

Lions Damen halfen tatkräftig mit

Das wahrscheinlich "kleinste Weindorf Deutschlands" des Lions Club Eutin zog auch dieses Jahr im Rahmen des Eutiner Stadtfestes wieder zahlreiche Gäste an. Der Erlös von insgesamt 4000 Euro kommt zu gleichen Teilen zwei Institutionen zu Gute: der Hospizinitiative Eutin und dem Frauennotruf Ostholstein.  „Beide Vorschläge sind bei den Mitgliedern mit Begeisterung aufgenommen worden", sagte Club-Präsident Detlev Küfe, "und wir freuen uns über das großartige Ergebnis mit dem wir beide Initiativen jetzt unterstützen können."

Das Weindorf war wie jedes Jahr auf dem Grundstück von Juwelier Schönke von Club-Mitgleidern aufgebaut worden. Bereits am Eingang wurden Besucher vom Duft frischgebackener Waffen angelockt, dargereicht von den LEOs, der Jugendorganisation der Lions, bevor sie sich bei Käse und Wein, Bratwurst und Bier oder Kaffee und Kuchen - von den Lions-Damen selbst gebacken - vom Trubel des Flohmarktes erholen und zugleich über den Lions Club, seine Ziele und die zu unterstützenden Initiativen informieren konnten.

Für die Hospizinitiative und den Frauennotruf kommen der avisierten Gelder wie gerufen. „Wir werden in die Kinder- und Jugendarbeit investieren“, sagte Brigitte Maas, Vorsitzende der Hospizinitiative und Carla Schneider vom Frauennotruf sieht das Geld "in der Präventionsarbeit gegen Gewalt und Mißbrauch" für Mädchen gut angelegt.

(Veranstalter des Weindorfes: Förderverein Lions Club Eutin e.V.)