Nina Bergmann und Kinder des Seepferdchenkurses danken Lionspräsident Tim Kraushaar (2. v.re.) und Lions - Aktivitybeauftragtem Oliver Nöring (re.) für die Spende

Lions fördern Schwimmunterricht des PSV Eutin

Mit einer 1000-Euro-Spende zur Anschaffung von Schwimmhilfen förderten die Eutiner Lions den Schwimmunterricht für Anfänger der Schwimmsparte des PSV Eutin.

Strahlende Kindergesichter, die gerade ihr erstes Schwimmabzeichen erhalten hatten, erwarteten Lionspräsident Tim Kraushaar und Oliver Nöring, Activity-Beauftragter der Eutiner Lions, bei der offiziellen Übergabe der Schwimmflossen, Schwimmbretter und Schwimmnudeln für die Seepferdchenkurse, die die PSV-Schwimmsparte seit Februar für Kinder ab 6 Jahren anbietet. „Für uns als Serviceclub war es wichtig, diese Hilfe zu leisten, denn wir teilen das Anliegen der PSV-Schwimmsparte, möglichst vielen Kindern das Schwimmen beizubringen, weil auch wir wollen, dass Kinder sich mit Spaß und Sicherheit im Wasser bewegen können,“ lobte Lions Präsident Tim Kraushaar die Arbeit der PSV-Schwimmsparte, die ihre Nutzungszeiten des Eutiner Kirsten-Bruhn-Bades so umgestaltet hat, dass die Schwimmkurse stattfinden können. „Bei der Entscheidung der Lions, den PSV-Schwimmunterricht zu unterstützen, war darüber hinaus von Bedeutung, dass der 6-wöchige Schwimmunterricht nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden ist und wir damit als Serviceclub insbesondere auch unserem Ziel der Unterstützung der Gesellschaft gerecht werden“, so der Lionspräsident.

Insoweit sei die Spende der Eutiner Lions auch eine Anerkennung für das bürgerschaftliche Engagement des ehrenamtlich tätigen 6-köpfigen Trainerteams mit Matthias Faber, Ella Liepe, Jens Plewa-Bohlmann, Michel Plewa, Anne Woller, Sascha Zellmer, die wöchentlich zu viert die Schwimmkurse betreuen. Oliver Nöring, selbst einmal Rettungsschwimmer, unterstrich neben der Verantwortung, die die Trainer während der Schwimmkurse tragen, die Bedeutung des Schwimmtrainings mit seinen besonderen Sinnes- und Bewegungserfahrungen, die Kinder im Wasser machen können. Deshalb sei es wichtig, wenn Kindern bereits früh die Grundfertigkeiten des Schwimmens beigebracht werden.

„Erfahrene Trainer , die diese Grundfertigkeiten des Schwimmens vermitteln können, sind das Eine,“ so Nina Bergmann, Leiterin der Schwimmsparte des PSV Eutin, mit Blick auf ihr erfahrenes Trainerteam des Seepferdchenkurses und die finanziellen Aufwendungen für die Trainerausbildung, „aber das entsprechende Equipment, welches das Erlernte unterstützt, ist das Andere“.

„Dank der großzügigen Spende der Eutiner Lions war es uns möglich, weiteres Equipment anzuschaffen, um den jungen Schwimmanfängern durch zusätzliche Anreize leichter die ersten Schwimmbewegungen beizubringen. Durch den Einsatz von Flossen und Schwimmbrettern in den entsprechenden Kindergrößen können wir jetzt viel effektiver arbeiten und hoffen, vielen Kindern das Schwimmen beibringen zu können,“ unterstrich Nina Bergmann die Bedeutung der Lionsspende für den Schwimmunterricht.