„Kleinstes Weindorf“ auch dieses Jahr wieder auf dem Eutiner Stadtfest

„Im Lions-Weindorf ist was los“, mit diesem Motto lud der Eutiner Lions-Präsident Tim Kraushaar die Besucher des Eutiner Stadtfestes am 18.08.2018 in das wohl „kleinste Weindorf Deutschlands“ ein. In den vergangenen 25 Jahren war das Lions-Weindorf stets ein Treffpunkt für Alt und Jung, die hier Freunde und Bekannte treffen, klönen und feiern oder einfach eine Ruhepause von der Betriebsamkeit des Stadtfestes suchen.

„Diese Tradition wollen wir auch beim 26. Lions-Weindorf fortführen! Damit sich die Weindorf-Besucher auch in diesem Jahr bei uns wohl fühlen, arbeiten die Eutiner Lions mit Hochdruck an den letzten Vorbereitungen“, so Lions-Präsident Tim Kraushaar.

„Soviel kann schon verraten werden, auch in diesem Jahr erwartet die Weindorf-Gäste neben köstlichen Rot- und Weißweinen, Kaffee, selbstgebackenen Torten und duftendem Kuchen, leckeren Käsespießen, Thüringer Bratwurst und frisch gezapftem Bier mit der Flohmarktgasse etwas Besonderes, kündigte Oliver Nöring, Activity-Beauftragter und damit „Chef-Organisator“ der Eutiner Lions an. Unterstützt wurde er in der Vorbereitung und während des Weindorfes von den Ehefrauen und Partnerinnen der Eutiner Lions sowie dem Leo-Club Holsteinische Schweiz.

Zur Verwendung des Reinerlöses aus dem „Weindorf 2018“ sagte Lions-Präsident Tim Kraushaar: „Wir haben es uns unter dem Motto „We serve“ zur Aufgabe gemacht, Not zu lindern, Jugend zu fördern, ältere, kranke und bedürftige Menschen zu integrieren, Kulturgut zu erhalten, indem wir selbst aktiv und persönlich tätig werden, das zeichnet die Eutiner Lions seit ihrer Gründung im Jahr 1970 aus. Ich werde meinen Lions-Freunden vorschlagen, den finanziellen Überschuss aus der Weindorf-Activity 2018 für einen sozialen Zweck in der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stellen.“

 (Veranstalter: Förderverein Lions Club Eutin e.V.)