Schloss in den Mai war voller Erfolg

Zum vierten Mal veranstaltete der Eutiner Lions Club am Vorabend des 1. Mai im Eutiner Schloss seine Kulturveranstaltung „Schloss in Mai".

„Es war erneut einzigartig, eine rundum gelungene Veranstaltung, die schon Lust auf 2019 macht“, war der Tenor der Veranstaltungsbesucher, die den Künstlern mit begeistertem Applaus dankten. Ob es die Schlossführungen,  im Rittersaal die vier Jungs von „nur wir“ mit ihrer A Cappela – Musik oder San Glaser mit Jazz, Soul, Pop, im Europa-Saal Mona Harry und Helge Albrecht mit Poetry Slam, im Gobelin-Zimmer Thorsten Bär und Peter Löhmann mit Stand-Up Comedy waren oder das Flensburger Folk-Duo „PaMaMeTo“ mit Klarinette und Kontrabass und die Band „Humming Bee“ im „Gelben Salon“ oder Arne Wolf mit klassischer Gitarre und das Saxophon-Ensemble „Passion du Saxophone“ von der Lübecker Musikschule in der Schlosskirche - die Faszination ihrer Darbietungen spiegelte sich in den Gesichtern des Publikums wieder. „Wahnsinn“, war nur ein Kommentar aus dem Publikum, das sich auf den Spannungsbogen der Darbietungen zwischen Information, innigen Träumereien und Gelächter einließ.

„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und ist ein starkes Aushängeschild für den Lions Club Eutin“, resümierte Lions-Präsident Tim Hagemann deshalb zu Recht, zumal bereits im Vorkauf alle 400 Eintrittskarten vergriffen waren. Lediglich einige „Kartenrückläufer“ konnten an der Abendkasse noch an Gäste verkauft werden, die sich spontan zu einem Besuch der Veranstaltung entschlossen hatten. Bereits im Vorkauf wurde an Kartenbestellungen z.B. aus Kiel und Neumünster deutlich, dass das Interesse an dem Kulturabend in der besonderen Atmosphäre des Eutiner Schlosses weit über die Region Eutin hinaus geht.   

Wie hoch der diesjährige Reinerlös der Benefizveranstaltung ist, wird der Kassensturz ergeben. Unabhängig von der Höhe des finanziellen Überschusses ist „Schloss in den Mai 2018“ aber auch deshalb ein Erfolg gewesen, „weil wir erneut unser Ziel erreicht haben, Menschen über alle Generationen hinweg zusammen zu bringen und Geld für soziale Zwecke sammeln konnten“, blickte Tim Hagemann auf die Veranstaltung zurück, deren letzte Gäste bei Disco-Musik in den Mai tanzten und  das Eutiner Schloss nach Mitternacht verließen.

Der Eutiner Lions-Präsident dankte den Veranstaltungsbesuchern, den Künstlern für ihre Darbietungen, den Sponsoren und Eutiner Betrieben für deren finanzielle und logistische Unterstützung, den Mitgliedern des Leo-Clubs, der Lions-Nachwuchsorganisation, und lobte die gute und reibungslose Zusammenarbeit seiner Clubmitglieder. Seinen Dank richtete er darüber hinaus an die Ehefrauen und Partnerinnen der Eutiner Lions und weitere Helferinnen für ihre Unterstützung am Veranstaltungstag. „Ein besonderer Dank“, so Lions-Präsident Tim Hagemann, „gilt der „Stiftung Schloss Eutin“, ohne deren Erlaubnis und Unterstützung die Veranstaltung überhaupt nicht möglich wäre.